Felsblock durchschlägt Wohnhaus in Obertraun

– sieben Personen evakuiert

Ein rund 10 Tonnen schwerer Felsblock durschlug in der Nacht auf Dienstag, 12.8.2014, in Obertraun (Bezirk Gmunden) das Wohnhaus in Obertraun 3. Sieben Personen und ein Baby riss um 00:30 Uhr ein lauter Knall aus dem Schlaf.

Ein tonnenschwerer Felsblock löste sich oberhalb eines Mehrparteienhauses vom Wehrkogel (Grubberg) und fiel durch ihre Zimmer. Der PKW-große Felsen blieb auf der Terrasse des Hauses liegen. Sie mussten aus dem stark Einsturz gefährdeten Haus durch die Einsatzkräfte von Rotem Kreuz und der Freiwilligen Feuerwehren Obertraun, Hallstatt und Bad Goisern evakuiert werden.

10 Tonnen Felsblock durchschlägt Dach und Schlafzimmer
Der rund 10 Tonnen schwere Felsblock löste sich aus noch unbekannter Ursache aus dem direkt hinter dem Haus befindlichen Hang und durchschlug die linke Haushälfte und zerstörte diese zur Gänze. In dieser schlief eine 38-jährige Frau, die wie durch ein Wunder nur leicht verletzt wurde und nach notärztlicher Erstversorgung mit der Rettung ins Salzkammergut Klinikum Bad Ischl eingeliefert wurde. Sechs weitere Personen befanden sich zum Zeitpunkt des Felssturzes ebenfalls im Haus. Sie erlitten einen Schock und konnten ebenfalls nach notärztlicher Erstversorgung in häusliche Pflege entlassen werden. Sie wurden bei Freunden und Bekannten in Obertraun untergebracht.

Im Einsatz waren:  FF Obertraun, FF Bad Goisern( mit Wärmebildkamera), BFK  Gmunden, BRD Hallstatt mit Suchhund, Polizei, Gemeinde (Bgm. Egon Höll),  die Wildbach- u. Lawinenverbauung und das RK - Bad Goisern mit Gemeindeärztin

FL1

 

FL11

 

 

 Mehr Bilder

Bürgerservice

Hier erhalten sie Informationen und Ratschläge über:

Erste Löschhilfe; Verhalten im Brandfall;

Verhalten bei Gefahren; Vorbeugender Brandschutz;

 

Berichte

Einsätze der Feuerwehr Obertraun und mehr.

Termine


Termine und Kalender

Über uns...

Du suchst eine neue Beschäftigung in deiner Freizeit?

Wir bieten eine umfangreiche Ausbildung und Einsatztätigkeit.

Kontakt: Kdt. Strick Hans (Tel. 0664/3520449)